19.03.2019, von Andreas Duschner

Neuer Teleskoplader für die Fachgruppe Räumen des THW OV Weiden

Weiden / Gießen. Künftig geht es im Einsatz auch bis zu 14 Meter hoch hinaus

Philipp Schmitz vom Referat Technik der THW-Leitung (zweiter von links) übergibt den Teleskoplader an Andreas Duschner, Wolfgang Gollwitzer, Michael Meier und Stefan Reitzig vom OV Weiden.

Die Erneuerung des Fuhrparks der Fachgruppen Räumen im Technischen Hilfswerk (THW) schreitet weiter voran. Am 15. März 2019 erfolgte im hessischen Gießen die Übergabe eines fabrikneuen Teleskopladers an den Ortsverband Weiden. Damit verbunden ist eine Transformation der Fachgruppe gemäß den Festlegungen des neuen Räumkonzepts.

Bislang war das „Standard-Bergungsräumgerät“ im THW Weiden ein Radlader vom Typ Zettelmeyer ZL 1801, welcher nach über 30 Jahren Dienstzeit nun zum Austausch ansteht. In diesem Zuge erfolgte eine Reformierung der Fachgruppen Räumen in die Typen A, B und C und damit eine Umstellung auf drei verschiedene Räumgerätevarianten. Beschafft werden aktuell Radlader, Rad- oder Kettenbagger und Teleskoplader. Letztere gehören zur Fachgruppe Räumen „Typ C“, welche nun auch im Ortsverband Weiden heimisch ist. Im hessischen Gießen erfolgte nun die Übergabe der fabrikneuen Baumaschine, welche ein ganz besonderes Einsatzfahrzeug ist.

Neue Einsatzoptionen für die Fachgruppe Räumen

Mit dem Einzug dieses neuen Gerätetyps ergeben sich für die Fachgruppe Räumen im Weidener THW neue Einsatzoptionen. Der Dieci Icarus 40.14 hat ein Einsatzgewicht von 11,2 Tonnen und kann den Arm bis zu maximal 13,5 Metern ausfahren. Als Standard-Ausstattung werden eine 4in1-Schaufel, eine Palettengabel, ein Lasthaken und eine Arbeitsbühne mitgeliefert. Durch die Arbeitsbühne sind auch Arbeiten in bis zu 14 Metern Höhe bei einer maximalen Traglast von 800 Kilogramm möglich. Damit wird es künftig möglich, zum Beispiel Sturmschäden wie abgedeckte Dächer oder beschädigte Baumkronen eigenständig zu beseitigen oder andere Einheiten dabei zu unterstützen. Auch im Rahmen der Schneekatastrophe in Südbayern wurden die ersten ausgelieferten Teleskoplader bereits eingesetzt, um Dächer zu räumen und Sicherungsmaßnahmen durchzuführen. Weiterhin können diese Arbeitsmaschinen, welche mit einer Motorleistung von 114 PS bis zu 40 Stundekilometer schnell fahren können, für verschiedene Räum-, Logistik- und Bergungsarbeiten ein gesetzt werden. Vor allem der Materialumschlag an der Einsatzstelle wird durch dieses Fahrzeug künftig erleichtert, zumal der Wendekreis durch die zwei lenkbaren Achsen deutlich reduziert wird. Die drei eingebauten Kameras erleichtern dabei die Rundumsicht des Bedienenden.

Ausgewogene Verteilung der neuen Gerätetypen

Die neuen Bagger, Radlader und Teleskoplader wurden im Bundesgebiet beziehungsweise innerhalb des Landesverbandes Bayern ausgewogen in den Regionalbereichen disloziert. Im Bedarfsfall können die verschiedenen Räumgeräte-Typen so zusammenarbeiten, dass die jeweiligen Stärken der neuen Baumaschinen optimal ausgenutzt werden können. 

Die neuen Teleskoplader wurden in Italien produziert und in der Niederlassung der Firma Dieci Deutschland GmbH im hessischen Gießen von Herrn Philipp Schmitz (Referat Technik E5) der THW-Leitung an den Ortsverband Weiden übergeben. Bei der Abholung dabei waren Wolfgang Gollwitzer, Michael Meier, Stefan Reitzig und der Ortsbeauftragte Andreas Duschner. Bevor das neue Fahrzeug offiziell in Dienst gestellt wird, müssen die künftigen Maschinenführer noch einen einwöchigen Lehrgang am THW-Ausbildungszentrum in Hoya absolvieren. Die Bedienung des „geländegängigen Gabelstaplers“ mit Personen-Arbeitsbühne erfordert diese Zusatzqualifikation, um die Geräte künftig sicher und zielgerichtet im Einsatz zu betreiben. Außerdem sollen die Bediener die Anwendungsgrenzen der Maschine kennenlernen, um gerade in schwierigen Situationen richtig agieren zu können.

Offizielle Einweihung am 28. April 2019 

Den kirchlichen Segen erhält der Teleskoplader am 28. April 2019 um 10:30 Uhr. Die Bevölkerung ist zur Fahrzeugweihe und zum anschließenden „Tag der offenen Tür“ ab 13:00 Uhr recht herzlich eingeladen. Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es unter www.thw-weiden.de oder auf der Facebook-Seite des Ortsverbandes.

 

 

Technische Daten
Fahrzeugtyp: Teleskoplader
Hersteller: Dieci (Italien)
Baureihe: Icarus 40.14
Motor: Kubota V3800-T
Hubraum: 

3.769 cm³

Leistung: 84 kW (114 PS)
Kraftstoffart: Diesel
Kraftübertragung: hydrostatischer Antriebsstrang
Lenkarten: Vorderachse, Allrad, Hundegang
Höchstgeschwindigkeit: 40 km/h (Straßenzulassung)
Länge: 6.125 mm
Breite: 2.430 mm
Höhe: 2.450 mm
Leistungsklasse: 13,5 Meter Hubhöhe
Max. Traglast:4.000 kg
Leergewicht: 11.200 kg
Gesamtgewicht: 12.800 kg
Anbaugeräte: 

4in1-Schaufel

Arbeitsbühne bis max. 800kg

Palettengabel

Lasthaken


  • Philipp Schmitz vom Referat Technik der THW-Leitung (zweiter von links) übergibt den Teleskoplader an Andreas Duschner, Wolfgang Gollwitzer, Michael Meier und Stefan Reitzig vom OV Weiden.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: